Yangshuo

« Die Große Mauer   Arbeit »

Montag, 1. Oktober 2001

Yangshuo

Heute ist chinesischer Nationalfeiertag, auf der Straße werden schon die ersten Knallfrösche gezündet. Ich sitze am Frühstückstisch im Café neben unserer Jugendherberge und warte auf Heike, Jessi, Martin und Andi, mit denen ich in den letzten zwei Tagen unterwegs war. Wir haben uns an meinem letzten Abend in Peking zufällig kennen gelernt und herausgefunden, dass wir alle am nächsten Morgen im selben Flugzeug nach Guilin sitzen sollten, um ein paar Tage hier in Yangshuo zu verbringen. Schade, dass mein Urlaub schon in den letzten Zügen liegt, hier könnte man es auch wesentlich länger aushalten als diese knapp zwei Tage.

Restaurant Restaurant Bilder kaufen Bilder kaufen Landschaft Landschaft Landschaft Landschaft Hier wird wirklich alles gefälscht, auch das Hard Rock Cafe Restaurant Restaurant Gemüsemarkt Gemüsemarkt Gemüsemarkt Gemüsemarkt Gemüsemarkt Gemüsemarkt Gemüsemarkt Auf den Straßen Völkerverständigung zwischen Amerika und China Auf den Straßen Auf den Straßen

Bilder von den Straßen von Yangshuo.

Yangshuo ist ein kleiner Ort von etwa 30.000 Einwohnern und liegt ungefähr 700 km nordwestlich von Hong Kong. Die Stadt ist so eine Art "Backpackers' Heaven" in China, und entsprechend viele junge Leute aus aller Welt findet man hier. Es gibt wunderbar billiges westliches und chinesisches Essen, günstige Unterkünfte und tolle Marktstraßen, wo man Klamotten, Kitsch, Souvenirs und gefälschte CDs kaufen kann. Überhaupt besteht das Ortszentrum eigentlich ausschließlich aus Läden, Cafés, Restaurants und Billighotels. Ein bisschen außerhalb gibt es aber auch noch einen "chinesischeren" Ortsteil zu entdecken mit einem hektischen Fleisch- und Gemüsemarkt, sehr viel Leben auf den Straßen, Wasserbüffelherden, Entenhirten, allerlei undenkbaren Fortbewegungsmitteln. Es macht Spaß, einfach nur an der Straße zu sitzen und dem Treiben zuzuschauen. Natürlich gibt es in einem so beliebten Touristentreff auch Hundertschaften von Leuten, die dich alle paar Meter anquatschen und Postkarten, Wasser, Rosen verkaufen wollen, aber ich empfinde sie hier als weniger aufdringlich als z.B. in Peking.

Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Radtour Moon Hill Moon Hill Moon Hill Moon Hill Moon Hill Moon Hill Moon Hill Moon Hill Moon Hill Moon Hill

Radtour durch die Umgebung und Besteigung des Moon Hill.

Das Unglaublichste ist aber die Landschaft in dieser Gegend. Rund um Yangshuo stehen die so genannten Karstberge, tausende kleiner (100 bis 300 m) Berge, die wie Fingerhüte aussehen – einer neben dem Anderen. Die Gegend hier ist scheinbar der einzige Ort weltweit, an dem sich solch eine bizarre Landschaft gebildet hat.

Mittagessen Gruppenbild vor dem Umziehen Gruppenbild nach dem Umziehen

Essen und Umziehen bei unserem Guide.

Buddha Cave Buddha Cave Buddha Cave Buddha Cave Buddha Cave Buddha Cave Buddha Cave Buddha Cave

In der Höhle war es teilweise ganz schön eng.

Nach der Anreise und einem ersten Rundgang über die Märkte vorgestern haben wir fünf und gestern Fahrräder gemietet und einen Führer, der uns die Landschaft gezeigt hat. Nach einem Aufstieg auf den Moon Hill, wegen seines kreisrunden Lochs mittendrin der berühmteste Hügel, hat unser Guide dann bei sich zu Hause für uns gekocht (lecker!). Nach der Stärkung ging es unter Tage in eine große Tropfsteinhöhle, in der wir drei Stunden lang herumgewandert und -gekrochen sind (natürlich auch mit Führer). Absolutes Highlight war dann ein Ganzkörperschlammbad in der Höhle, wir waren wirklich von Kopf bis Fuß komplett braun. Eine ausgiebige Säuberungsaktion unter der Handwasserpumpe beschloss diesen Supertag. Heute morgen sind wir Jungs dann noch um 5 Uhr aufgestanden, um den Sonnenaufgang auf einem der Berge zu erleben, aber leider waren alle Zugänge verschlossen. Die Mädels haben also gut daran getan, lieber auszuschlafen.

Schlammbad Schlammbad Schlammbad Schlammbad Schlammbad Schlammbad Schlammbad Schlammbad

Schlammbäder sollen ja sehr gesund sein.

Gruppenbild Gruppenbild Gruppenbild Martin Dusche Ole Dusche

Juhuu! Wir haben's wieder nach draußen geschafft und können uns gründlich waschen.

Wir übernachten im Yangshuo Youth Hostel (Huayuan Fandian) für 25 Yuan pro Kopf und Nacht im Dreibettzimmer mit Bad. Nicht besonders komfortabel, aber mit einem sehr netten Café, und die Betreiber haben gute Tipps bzw. organisieren Touren für ihre Gäste.

10:22

Kommentare

Rubrik: China

» Yangshuo
Macau
Shenzhen
Guangzhou
Shanghai
Hangzhou
Peking
Die Große Mauer

Kommentar schreiben



Deine E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Website veröffentlicht. Sie dient nur dazu, dir ggf. eine persönliche Antwort schicken zu können.



HTML kann nicht benutzt werden. Eingegebene URLs (z.B. http://www.oleb.de/) werden allerdings automatisch in Links umgewandelt.

Bisherige Kommentare

Chris am 3. Oktober 2004 15:47:

Hi Ole,

ich habe mir mal 2 deiner Bilder "ausgeliehen, um den Leuten zu zeigen wie lustig es in der Hoehle war. Sobal ich meine Bilder Zuhause habe loesche ich deine sofort :-) Ich hoffe das geht in Ordnung, ansonsten loesche ich natuerlich sofort wieder alles.

Schoene Gruesse

Chris


Ole am 4. Oktober 2004 09:04:

Nein, Chris, das geht nicht in Ordnung, sorry. Bitte lösche die Bilder wieder. Und vorher fragen hätte ich passender gefunden als nachher. Nichts für ungut.