Macau

« Lamma Island   Währung »

Sonntag, 13. Mai 2001

Macau

Macau ist in vieler Hinsicht Hong Kongs Seelenverwandte. Ehemalige portugiesische Kolonie, seit Ende 1999 aber auch wieder chinesisch und wie Hong Kong als Sonderverwaltungszone unter der Maxime "One Country, Two Systems" regiert. In Hong Kong leben 14-mal so viele Menschen wie in Macau (7 Mio. ggü. 500.000), es ist allerdings auch fast 50-mal so groß (ca. 1.000 ggü. 23 km²), das kleine Macau damit einer der am dichtesten besiedelten Orte der Welt. Trotzdem ist die Stadt wesentlich relaxter als Hong Kong, das ist eben der Unterschied zwischen der harten Businessmentalität auf der einen und dem gelassenen Mittelmeerflair auf der anderen Seite.

Macau Macau Macau Macau Macau Macau Macau Macau Macau

Dementsprechend dominieren nicht Wolkenkratzer das Stadtbild, vielmehr schöne portugiesische Kolonialbauten. Macau wirkt an einigen Stellen richtig europäisch mit typischem Marktplatz und Senatshaus, einer die Stadt überblickenden Burg etc. Die größte Attraktion für die zahlungskräftige und -willige Hong Konger Klientel sind aber die Casinos, da diese Art Glücksspiel in Hong Kong verboten ist. Dass die meisten Gambler von "nebenan" kommen, sieht man auch daran, dass die Automaten in den Casinos ausschließlich mit HK$ gefüttert werden können, obwohl Macau eine eigene Währung hat! Pferderennen gibt's hier auch, und zwar ganzjährig, sodass die Hong Konger auch außerhalb der Saison nicht auf ihr liebstes Hobby verzichten müssen.

Die Fahrt nach Macau ist sehr teuer, aber auch komfortabel. Die superschnellen Hoverferrys schaffen die 50 km in einer Stunde, kosten dafür aber auch um die HK$ 150 one way. Geheimtipp: Die Fähren von Kowloon-Seite aus sind wesentlich weniger beliebt und deswegen viel billiger (HK$ 90), obwohl auch nicht schlechter zu erreichen. Wem das alles zu normal ist, der kann auch den Hubschrauber nehmen, es gibt nämlich einen Linienservice (!) mit dem Helikopter. Dauer etwa 15 Minuten, Preis leider unbekannt. Um den Geldumtausch sollte man sich übrigens im Vorfeld nicht kümmern, denn jeder in Macau akzeptiert auch Hong Kong Dollars (Umrechnungskurs nahezu 1:1).

22:22

Kommentare

Rubrik: China

» Macau
Shenzhen
Guangzhou
Shanghai
Hangzhou
Peking
Die Große Mauer
Yangshuo

Kommentar schreiben



Deine E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Website veröffentlicht. Sie dient nur dazu, dir ggf. eine persönliche Antwort schicken zu können.



HTML kann nicht benutzt werden. Eingegebene URLs (z.B. http://www.oleb.de/) werden allerdings automatisch in Links umgewandelt.

Bisherige Kommentare

Sebastian Timmer am 21. November 2003 10:57:

Sehr informative page hier!
Danke!


Michael Göttle am 2. August 2006 19:00:

hallo, ich fliege in 14 tage nach hong kong um einen verwandten zu besuchen. habe ihr einen tip wo man sich einen anzug schneidern lassen kann?

Gruß