Abreise

« Zeit zur Abreise  

Mittwoch, 17. Oktober 2001

Abreise

Noch eine halbe Stunde, dann sitze ich im Flugzeug nach Hause. Ein letzter Blick auf Hong Kongs supermodernen Flughafen. Auf meinem Weg zum Gate begegne ich vielen bis an die Zähne bewaffneten Polizisten und Soldaten – der 11. September ist erst fünf Wochen her. Mein Flugzeug ist nur zu 50% besetzt, dabei habe ich vor einem halben Jahr einen der letzten Plätze ergattert, als ich diesen Flug gebucht habe. Wie auch immer, ich blicke zurück auf den aufregendsten und schönsten Sommer meines Lebens. In 174 Tagen war ich 4 Mal in "Mainland" China, habe 24 Stempel in meinem Reisepass gesammelt, 2.344 Fotos geschossen, 3 Hühnerfüße und 2 Schweineohren gegessen, bin mehr als 100 km zu Fuß über Hong Kongs Berge gewandert und habe um die EUR 3.600 allein für Miete ausgegeben.

Inzwischen bin ich in Bangkok gelandet und habe acht Stunden, bis mein Flieger nach Frankfurt geht. Ich kaufe mir einen Grisham und bin fast durch, als das Boarding endlich losgeht. Unsere 747 steht offensichtlich am abgelegensten Ort des Flughafens, den man finden konnte, die Busfahrt dauert jedenfalls über 20 Minuten. Zwei Zuspätkommer müssen hinterhergekarrt werden und so heben wir eine Stunde zu spät ab. Aber was soll's. Dafür kann ich mich darüber amüsieren, dass das Essen zwar mit Plastikmesser, aber Gabel und Löffel aus Metall serviert wird. Als ob man mit einer spitzen Gabel keinen Piloten erstechen könnte.

15:39

Kommentare

Rubrik: Essentials

» Abreise
New York, Rio, Tokyo...
Sicherheit
Sprache
Wohnen im Caritas Hostel
Währung
Community
Wohnen in Tin Hau

Kommentar schreiben



Deine E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Website veröffentlicht. Sie dient nur dazu, dir ggf. eine persönliche Antwort schicken zu können.



HTML kann nicht benutzt werden. Eingegebene URLs (z.B. http://www.oleb.de/) werden allerdings automatisch in Links umgewandelt.

Bisherige Kommentare