Währung

« Macau   Hähnchenschlachtung »

Montag, 14. Mai 2001

Währung

Trotz der Übergabe an China behält Hong Kong bis auf Weiteres seine eigene Währung: den Hong Kong Dollar. Der HK$ ist mit einem Kurs von 7,8 : 1 fix an den US-Dollar gebunden. Im Frühjahr/Sommer 2001 bedeutet das wegen des schwachen Euro einen sehr ungünstigen Kurs von DM 1 ≈ HK$ 3,50 (entspricht EUR 1 ≈ HK$ 6,70).

10:19

Kommentare

Rubrik: Essentials

» Währung
New York, Rio, Tokyo...
Sicherheit
Sprache
Wohnen im Caritas Hostel
Community
Wohnen in Tin Hau
Abreise

Kommentar schreiben



Deine E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Website veröffentlicht. Sie dient nur dazu, dir ggf. eine persönliche Antwort schicken zu können.



HTML kann nicht benutzt werden. Eingegebene URLs (z.B. http://www.oleb.de/) werden allerdings automatisch in Links umgewandelt.

Bisherige Kommentare

nina am 2. März 2003 04:16:

hey, klasse seite!
leider hab ich viel zu wenig zeit zum stoebern...
ich bin auf der suche, nach aktuellen preisen in hong kong, um rauszufinden, ob sich ein grosseinkauf von klamotten und digicam etc dort lohnt... waere auch froh um 'insider'tipps fuer gute guenstige uebernachtungen. wie kommt man denn am besten mit den leuten dort in kontakt (so dass sie einem vielleicht bissle was zeigen, wo der ottonormaltouri nich hinkommt?!)

waer klasse, wenn du mir bissle helfen koenntest! gern auch beitraege auf dem forum (s. URL) liebe gruesse und danke!


Ole am 2. März 2003 12:22:

Hallo Nina, ja, auch die Seite über die Preise in HK ist noch nicht fertig, ich arbeite dran... Kurzversion: Klamotten kann man da gut kaufen, die Auswahl ist riesig. Bei richtigen Schnäppchen auf den Straßenmärkten musst du dir nur drüber im Klaren sein, dass es sich meist um Fälschungen von Markenware handelt und die Qualität entsprechend ist. Und in den normalen Kaufhäusern ist es eher teurer als anderswo.

Für Elektronik aller Art war HK früher ja mal als das Ziel überhaupt bekannt. Heute kann man da auch nicht viel rausholen. Die Preise für Digicams, Handys etc. mögen etwas niedriger sein als in Deutschland, aber viel macht das nicht aus und dafür hat man dann den Ärger mit Garantiefällen etc.